Tel.: 0921 - 160 39 830

Beckham Wyrick fällt sechs Wochen aus - Reha im TherapieLoft

"Becks" absolviert seine Reha im TherapieLoft

Die Zuversicht von Beckham Wyrick hat sich nun doch nicht bestätigt. Die Schulterverletzung, die sich der Flügelspieler des BBC Bayreuth am vergangenen Sonntag im Bundesligaspiel gegen Ulm (59:73) zugezogen hat, wird ihn für rund sechs Wochen zum Aussetzen zwingen.

Wie berichtet, war Wyrick mit einem Gegenspieler zusammengestoßen und musste in der 32. Minute mit Schmerzen in der Schulter vorzeitig vom Feld. Laut einer Pressemitteilung haben die Untersuchungen durch die Mannschaftsärzte Klaus Fritsch und Bernd Otto zu Wochenbeginn nun ergeben, dass die dabei erlittene Verletzung sogar schwerer wiegt, als bei einem ganz ähnlichen Missgeschick des heute 29 Jahre alt werdenden Amerikaners im März dieses Jahres. Damals hatte Wyrick für drei Spiele pausieren müssen.

„Er hat sich bei dem Sturz eine hintere Schulterluxation zugezogen“, wird Fritsch zitiert. „Diesmal ist aber nicht die im Frühjahr ausgerenkte Schulter betroffen. Eine Operation ist nicht vorgesehen, diese war auch vor einigen Monaten nicht notwendig.“ Die längere Ausfallzeit begründet Chef-Therapeut Tobias Herrmannsdörfer: „Im Vergleich zur letzten Verletzung sind die Schmerzen bei Beckham größer und die Bewegungsfähigkeit ist deutlich eingeschränkt.“ In der ersten Phase der Reha sei es das Ziel, „den Schmerz in Griff zu bekommen und die erste Wundheilungsphase kontrolliert ablaufen zu lassen.“ Dafür werde Wyrick an sechs Tagen in der Woche im TherapieLoft behandelt. Wann genau der Flügelspieler wieder ins Training und den Spielbetrieb zurückkehren kann, werde sich voraussichtlich während der Pause rund um das Allstarspiel am 19. Januar klären.

Bekanntlich ist Beckham Wyrick zu Saisonbeginn zunächst als Stellvertreter für den verletzten Arvydas Siksnius zum BBBC zurückgekehrt. Nach überzeugenden Leistungen mit durchschnittlich 7,8 Punkten pro Spiel wurde sein ursprünglich bis Ende Novemberg befristeter Vertrag erst kürzlich bis zum Ende der Saison 2013/14 verlängert.

Nun muss BBC-Trainer Marco van den Berg nach nur wenigen Tagen mit komplettem Kader schon wieder auf einen wichtigen Spieler verzichten. „Wir können nur hoffen, dass uns Becks nicht allzu lange ausfällt. Er war in den letzten Spielen immer eine Stütze im Team. Für ihn ist es natürlich besonders bitter nun wieder mit einer Schulterverletzung auszufallen. Für die anderen Spieler bedeutet es natürlich im Umkehrschluss, nun die Chance auf mehr Spielzeit zu nutzen.“ (es)

Quelle: Nordbayerischer Kurier vom Donnerstag, 13. Dezember 2012, Seite 39

Spinnereistrasse 6 · 95445 Bayreuth
Tel.: 0921 - 160 39 830 · E-Mail senden