Tel.: 0921 - 160 39 830

Nationalspielerin macht sich in der Physiotherapie TherapieLoft fit

Eine aktuelle Nationalspielerin kommt nach Bayreuth – allerdings nicht als Verstärkung für das Damenteam des BBC, sondern aus ganz eigenem Interesse: Vom heutigen Montag an will Romy Bär hier drei Wochen lang ein privates Trainingslager absolvieren.

Das Programm für die 1,87 m große Leistungsträgerin der Nationalmannschaft gestaltet in dieser Zeit Tobias Herrmannsdörfer (Therapieloft). „Wir haben uns im Vorjahr kennengelernt, als der frühere BBC-Trainer Andreas Wagner die Damen-Nationalmannschaft gecoacht hat“, erklärt der Physiotherapeut des Bayreuther Bundesligateams die Verbindung zu der in Frankreich spielenden gebürtigen Chemnitzerin. „Damals war sie wegen einer Knieverletzung zur Reha bei uns. Wir sind da mit einem anderen Konzept herangegangen, und das ist bei ihr sehr gut angekommen. Seither blieben wir immer in Kontakt.“

Diesmal habe die konkrete Zusammenarbeit aber nichts mit einer Verletzung zu tun: „Romy möchte ein Athletik-Trainingslager bei uns machen, um sich körperlich und basketball-technisch zu verbessern“, sagt Herrmannsdörfer. „Dafür pausiert sie im Sommer sogar in der Nationalmannschaft.“

Der Bayreuther wird seinem namhaften Schützling dabei harte Arbeit verordnen: „Am ersten Tag gibt es einen eingehenden Test, um genau zu sehen, was sie braucht. Dann wird es täglich bei uns am Morgen zwei bis drei Stunden Kraft- und Athletikübungen geben sowie am Abend noch eine Ausdauereinheit.“ Bei den Inhalten orientiert sich Herrmannsdörfer am amerikanischen Fitnessexperten Mark Verstegen, der in Deutschland als Mitglied des Trainerstabs bei der Fußball-Nationalmannschaft während der Bundestrainer-Amtszeit von Jürgen Klinsmann bekannt geworden ist. „Mit ihren Konzepten zu Athletik und Fitness sind uns die Amerikaner zwei bis drei Jahre voraus“, sagt der früher selbst als Basketballer aktive Physiotherapeut, der bei Verstegen seine Ausbildung gemacht hat. Und mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: „Man muss sich doch nur ihre Fußballer anschauen: Fußball spielen können sie nicht, aber rennen können sie.“

Für die basketballerische Fortbildung von Romy Bär hat sich Herrmannsdörfer kompetente Verstärkung besorgt: Der langjährige Bayreuther Spieler und Trainer Derrick Taylor sowie BBC-Assistenzcoach Dragan Andrejevic haben sich anhand von Videos ein Bild von Stärken und Schwächen der Nationalspielerin gemacht und werden ein entsprechendes Programm für die täglichen technischen Trainingseinheiten zusammenstellen.

Tobias Herrmannsdörfer betrachtet diese Form des intensiven individuellen Coachings als ausbaufähiges Geschäftsmodell: „Das ist für uns ein Pilotprojekt.“ Seit Anfang dieses Jahres betreut er bereits die Bayreuther Triathlon-Weltmeisterin Anne Haug in ähnlicher Weise und regelmäßig: „Und es gibt auch schon einige andere Anfragen.“

Nordbayerischer Kurier vom Montag, 10. Juni 2013 | Autor: Eberhard Spaeth

Spinnereistrasse 6 · 95445 Bayreuth
Tel.: 0921 - 160 39 830 · E-Mail senden